Google verbessert Instant-Suche

01.10.10, 9:31

Zudem: Google Street View nun auch in Alaska

Vor wenigen Wochen erst ging Googles neue Instant-Suche an den Start. Verbessert wurde nun die Unterstützung für die Tastaturbedienung. Zudem ist die sofortige Suchfunktion auch für andere Google-Bereiche aktiviert worden wie Videos, Blogs und News.

Wer Google Instant bereits genutzt und die “Sofortsuche” nicht deaktiviert hat, dem dürfte aufgefallen sein, dass man häufig zwischen Maus und Tastatur wechseln musste. Das hat Google nun verbessert. So ist eine Tastatursteuerung ab jetzt möglich. Statt mit der Maus zu scrollen, kann man nun direkt mit den Pfeiltasten durch die Suchergebnisse blättern.

Zudem hat Google seine Instantsuche auch für die Bereiche Videos, News, Books, Blogs und Discussions aktiviert. Diese Updates stehen deutschen Nutzern allerdings bisher nur zur Verfügung, wenn man ein Google Konto besitzt und eingeloggt ist.

Seit Mai 2007 steht mit Google Street View ein Dienst zur Verfügung, der häufig diskutiert wurde. Was damals mit fünf US-Städten begann, wurde nun um weitere Länder ergänzt. So gibt es Street View nun auch für die Antarktis, Irland und Brasilien. Damit, so Google, gibt es Kartenmaterial von jedem Kontinent. (Daniel Schürmann | Quelle: golem.de, engadget.com)

© www.beyond-print.de

Tags: , ,

Kommentar hinzufügen