Neue Fakten zu Apples neuem iPad 2

27.07.2010, 8:26

Als einer der ersten deutschsprachigen Webseiten berichteten wir kurz nach der iPhone 4 Ankündigung bereits über das kommende iPad 2 von Apple. Nun gibt es neue Details zur Ausstattung und möglichen verschiedenen Modellen. Zudem erklärt Apple, dass bis zum Ende des Jahres weitere “erstaunliche Produkte” erscheinen werden. Kommt das iPad 2 also noch zu Weihnachten?

Nach Apple-nahen Quellen soll das Unternehmen bereits Pläne für eine zweite iPad-Generation haben und ein 5,6 sowie 7-Zoll-Gerät mit OLED-Bildschirm planen. Aus Herstellerkreisen erfährt man zudem, dass die OLED-Displays von Compal Electronics gefertigt werden könnten und die neue iPad-Generation schon im 4. Quartal 2010 fertiggestellt sein könnte. Die Quelle auf die sich der Branchendienst DigiTimes beruft, erklärte, dass Apple neue Aufträge an seine taiwanischen Hersteller gegeben hat, die für das vierte Quartal 2010 und das erste im Jahr 2011 gelten und neben einem 9,7, auch ein 5,6 und 7 Zoll Gerät beinhalten. Das 9,7 Zoll Modell soll demnach einige Verbesserungen erhalten (womöglich ein Retina-Display und eventuell eine eingebaute Kamera sowie verbesserte weniger fehleranfällige Hardware, die auch warmen Temperaturen widerstehen soll).

Mit seinen 5,6 und 7 Zoll Geräten will man wohl direkt in den Kampf gegen Amazons Kindle und anderen E-Readern einsteigen und sich weniger auf das Multimedia-Entertainment konzentrieren, so DigiTimes. Weiter erklärte man, dass die Preise von OLED-Displays derzeit wohl fallen, da Samsung und LG Display ihre Produktionen verbessern und ausbauen (obwohl es weiterhin Lieferengpässe bei kleinen für Smartphones geeigneten Displays gibt). Unklar ist, ob Samsung genügend Displays liefern kann, um Apples Anforderungen zu erfüllen. Erst 2011 sollen die Produktionsmengen wieder ansteigen, so ein DigiTimes Analyst.

Was für das iPad noch in diesem Jahr spricht ist die Tatsache, dass Steve Jobs auf der WWDC das iOS4 für das bisherige iPad versprochen hat (und auch neue Geräte damit direkt zum Marktstart ausgestattet werden könnten). Zudem verspricht das Unternehmen aus Cupertino für dieses Jahr weitere “erstaunliche Produkte” während man seine Quartalszahlen vor wenigen Tagen bekannt gab. Damit könnte man wohl (neben dem verspäteten weißen iPhone 4) auch ein neues iPad der zweiten Generation meinen.

Gegen einen Marktstart noch in diesem Jahr spricht das recht regelmäßige jährliche Produktzyklus bei Apples Produkten. So gibt es jedes Jahr nur ein neues iPhone, und so könnte es auch mit dem iPad sein. Möglich ist aber, dass Apple zum Jahresende ein kleines iPad mit 5,6 Zoll (oder 7 Zoll) vorstellt (vielleicht iReader genannt um zu verdeutlichen, dass er zum Lesen von E-Books dienen soll?) und ein verbessertes 9,7 Zoll iPad. Welche neue Hardware sich darin befinden könnte, darüber gibt unser alter Artikel Auskunft.

Wir werden natürlich für Sie am Thema dran bleiben und berichten, sobald wir etwas neues erfahren. (Daniel Schürmann | Quelle: t3n.de, zdnet.de, digitimes.com)

© www.beyond-print.de