Quartals- und Jahreszahlen 2011 für eBay

19.01.2012, 12:25
Quartals- und Jahreszahlen 2011 für eBay

eBay schlägt die Prognosen der Analysten: Die Zahlen für das Abschlussquartal 2011 fielen für den Onlinehandelsplatz mit einem Umsatz von über drei Milliarden US-Dollar erfreulich aus. Vor allem der Gewinn kann sich sehen lassen.

Der Umsatz für eBay betrug zwischen Oktober und Dezember 2011 satte 3,38 Milliarden US-Dollar. Damit konnte der Onlinemarktplatz eine Steigerung von 35 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal einfahren. Die Umsatzsteigerung schlug sich auch im Gewinn nieder. Hier verzeichnet eBay im vierten Quartal 1,98 Milliarden US-Dollar – eine Zunahme um 254 Prozent.

Der Umsatz aus dem Marktplatzgeschäft lag mit 1,78 Milliarden US-Dollar 16 Prozent über dem Vorjahreswert, 57 Prozent davon wurden außerhalb der USA erwirtschaftet. Das Handelsvolumen des Marktplatzgeschäfts, also der Wert der gehandelten Waren und Dienstleistungen, betrug 18,35 Milliarden US-Dollar, ein Anstieg um 8,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal. Verkäufe zu Festpreisen machten global 64 Prozent des erzielten Handelsvolumens aus.

Nach wie vor ist Paypal ein wichtiges Segment für eBay. Allein im vierten Quartal wuchs der Umsatz des Zahlungsanbieters um 28 Prozent  auf 1,24 Milliarden US-Dollar – nicht zuletzt auf Grund des Volumens der über Paypal abgewickelten Finanztransaktionen in Höhe von 33,4 Milliarden US-Dollar. Nach Firmenaussage hat Paypal mittlerweile 106,3 Millionen registrierte Nutzer. Im vergangenen Jahr verzeichnete das Bezahlunternehmen eine Million neue User pro Monat.

Auch der Jahresabschluss fiel gut aus: Im Jahr 2011 setzte eBay Güter und Dienste im Wert von 11,65 Milliarden US-Dollar um. Der Gewinn für das Jahr 2011 beträgt 3,22 Milliarden US-Dollar. Damit stieg der Umsatz um 27 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, der Gewinn um 79 Prozent.

Die Zukunft sieht eBay rosig. Für das erste Quartal 2012 erwartet das Unternehmen einen Umsatz in Höhe zwischen 3,05 und 3,15 Milliarden US-Dollar. Für das Jahr 2012 hat sich eBay vorgenommen, einen Umsatz von 14 Milliarden US-Dollar anzupeilen.

Fakten aus Deutschland

In Deutschland haben mehr als 175.000 gewerbliche und 5,4 Millionen private Verkäufer haben im Jahr 2011 Handel auf der deutschen eBay-Plattform betrieben. Die Kategorien mit den meist verkauften Artikeln bei eBay in Deutschland waren in 2011: Mode, Möbel & Wohnen, Auto- und Motorradteile, Heimwerker und Sammeln & Seltenes.

Alle zehn Sekunden wurde im vergangenen Jahr auf dem deutschen eBay-Marktplatz eine Jeans verkauft. Jede Minute wecheselte eine Digitalkamera bei eBay.de den Besitzer. Und alle zwei Minuten wurde ein Sofa verkauft.

Mobile Commerce

Das bei eBay weltweit über mobile Applikationen erzielte Handelsvolumen betrug im vergangenen Jahr fünf Milliarden US-Dollar. Für 2012 rechnet eBay mit einem weltweiten Handelsvolumen von mehr als acht Milliarden US-Dollar durch Mobile Commerce.

Auch in Deutschland stieg die Zahl der mobilen Käufe bei eBay im letzten Jahr merklich an: 2010 kauften die Deutschen noch alle zehn Sekunden mit iPhone & Co. bei eBay ein. Heute wird bereits alle fünf Sekunden in Deutschland bei eBay mobil geshoppt.

© www.internetworld.de www.beyond-print.de