Einigung zwischen Youtube und Musikindustrie

18.08.2011, 10:01

 

Einigung zwischen Youtube und Musikindustrie

Eine Vereinigung US-amerikanischer Musikproduzenten und Youtube haben sich im Streit um die Urheberrechte von Musik geeinigt: Die in der National Music Publishers Association organisierten Künstler erhalten in Zukunft Anteile an den Werbeeinnahmen, die durch Clips mit ihrer Musik erwirtschaftet werden.

Über den Deal sollen die Komponisten und Publisher zu ihrem Recht kommen: So können die Musikproduzenten Youtube die Erlaubnis erteilen, ihre Musik in von Usern generierten Videos einzuspielen. Dafür zahlt Youtube Lizenzgebühren an die Urheber der Musik. Diese Gebühren kommen aus den Werbeeinnahmen, die Youtube mit Anzeigen macht, die neben den Videos eingeblendet werden.

Über die finanziellen Einzelheiten macht Youtube im Firmenblog keine weiteren Angaben. Die jeweiligen Songs werden über das Content ID-System von Youtube identifiziert, um festzustellen, ob es sich bei den genutzten Lieder um die Originalaufnahmen der Urheber handelt oder eine Coverversion.

In Deutschland liegt Youtube schon seit geraumer Zeit ohne Einigung mit der Gema im Clinch. Deutsche Plattenproduzenten dagegen warten mittlerweile auf einen Kompromiss zwischen dem Videoportal und der Verwertungsgesellschaft .

© www.internetworld.de

Video of the Week

15.08.2011, 9:01

Viel Spaß!

Video of the Week

08.08.2011, 9:39

Video of the Week

01.08.2011, 9:55

Viel Spaß!

Video of the Week

18.07.2011, 9:16

Viel Spaß!

Kein Youtube-Livestreaming in Deutschland?

12.07.2011, 12:13

Kein Youtube-Livestreaming in Deutschland?

In den USA sendet Youtube bereits seit Längerem Inhalte per Livestream auf die Bildschirme der Nutzer. Der deutsche Rundfunkstaatsvertrag verhindert nun den Start eines ähnlichen Angebots in Deutschland.

Das Livestreaming-Angebot von Youtube steht in den Sternen, denn wer Rundfunksendungen in Deutschland übertragen will, muss sich an die Regularien des Rundfunkstaatsvertrags halten. Das Senden von Livestream-Inhalten auf dem deutschen Markt, das von deutschen Nutzern abgerufen werden würde, fällt nach Informationen des ZDF-Blogs Hyperland unter die Richtlinien des Rundfunkstaatsvertrags und bedarf einer entsprechenden Zulassung durch die Medienanstalten.

Youtube Live startete im September 2010 in den USA mit einem ersten Test, bei dem Live-Inhalte in verschiedenen Youtube-Kanälen integriert wurden. Seit April 2011 gibt es Youtube Live, auf der die Livestreaming-Angebote im Überblick gebündelt sind und Nutzer auf verschiedene Echtzeit-Übertragungen zugreifen können.

© www.internetworld.de

Video of the Week

11.07.2011, 9:54

Viel Spaß!

Video of the Week

04.07.2011, 9:41

Viel Spaß!

Video of the Week

27.06.2011, 10:32

Viel Spaß!

Video of the Week

20.06.2011, 9:37

Viel Spaß!